Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

PA_33-34 - Beilage leichte Sprache

Eine Diktatur ist das Gegenteil von einer Demokratie. Zum Beispiel: - Nur ganz wenige Personen bestimmen in der Politik. Die meisten Menschen werden nicht gefragt. - Es gibt keine richtigen Wahlen. - Man darf nicht einfach sagen, was man denkt. - Manchmal wird einem verboten, das eigene Land zu verlassen. Ende vom Kalten Krieg Es gab immer wieder Versuche, den Kalten Krieg zu beenden. Zum Beispiel machten die beiden Länder aus: - Sie verwenden die Atom-Bomben nicht. - Sie wollen immer weniger Waffen haben. - Sie versuchen, Probleme durch Gespräche zu lösen. Manchmal wurde der Streit dadurch besser. Manchmal nicht. Aber er war nicht zu Ende. Eine große Veränderung gab es erst vor etwa 30 Jahren. Die Sowjet-Union hatte damals Probleme. Zum Beispiel: - Die Leute hatten zu wenig zu essen. - Sie konnten nicht alles kaufen, was sie wollten. - Es gab nicht genug Wohnungen. Darum wurden die Menschen immer unzufriedener. Das merkten auch die Politiker. Vor allem einer mit dem Namen Michail Gorbatschow. Er war der Staats-Chef der Sowjet-Union. Und damit der wichtigste Politiker. Er versuchte, die Sowjet-Union zu verändern. Zum Beispiel wollte er mehr Demokratie. Und er wollte, dass es den Leuten besser geht. Dass sie zum Beispiel mehr Dinge kaufen können. Für seine Veränderungen brauchte Gorbatschow Geld. Das hatte er nicht. Denn der Kalte Krieg kostete zu viel. Deswegen schloss die Sowjet-Union Frieden mit den USA. Der Kalte Krieg war vorbei. Und die Sowjet-Union teilte sich in 15 verschiedene Länder auf. Zum Beispiel: - Georgien, - die Ukraine - und Russland. Russland war nun also ein eigenes Land. Das war im Jahr 1991. Russland heute Im Moment hört man oft Dinge über Russland in den Nachrichten. Meistens sind es keine guten Dinge. Zum Beispiel beschweren sich viele Leute über die russische Regierung.

Seitenübersicht